Sehkarten

Viele von Sehbehinderung betroffene Menschen kennen die Situation:
Man möchte Angehörigen oder interessierten Menschen näher erklären, wie man mit der eigenen Sehbehinderung sieht und es fehlem einen die Worte dafür.
Hierbei sollen die Sehkarten Abhilfe schaffen. Die vier Motive stellen vier häufig vorkommende Sehbehinderungen dar und demonstrieren diese aus den beiden Sichtweisen:

"So siehst du als Normalsichtiger und so sehe ich."

Die Plastikkarten sind aus recyceltem Kunststoff und haben eine Größe von 54 mal 85 mm (handelsübliches Scheckkartenformat). Somit passen sie leicht in jeden Geldbeutel, sind also immer parat!

Die Karten können nur im Set mit einer Anzahl von 10 Karten je Set bestellt werden.
Dabei kann über die Anzahl der einzelnen Motive natürlich frei entschieden werden.
Sie werden in einer praktischen Aufbewahrungsbox aus Pappe geliefert.


Set zum Preis von € 21,50 (zuzüglich Versandkosten)

Dargestellte Augenerkrankungen - simulierte Sehbehinderungen:


No. 1 : Retinopathia Pigmentosa; früher auch: Retinitis Pigmentosa (RP)

Diese Sehkarte stellt eine Gesichtsfeldeinschränkung auf ca. 10 - 5 Grad bei voller Sehschärfe dar.


No. 2: Makuladegeneration (MD) auch AMD (altersbedingte MD)

Diese Sehkarte simuliert einen solchen zentralen Gesichtsfeldausfall bei einem Visus von ca. 0,1 d.h. 10 % der normalen Sehschärfe.


No. 3: Netzhautschädigung - Gesichtsfeldausfälle

Diese Sehkarte simuliert eine Netzhauterkrankung mit Skotomen im zentralen und im äußeren Bereich, bei einer erheblichen Unschärfe in den verbliebenen Arealen (unter 5 % der normalen Sehschärfe)


No. 4: Grauer Star, starke Visusminderung

Diese Sehkarte simuliert eine extrem starke Minderung der Sehschärfe
bei intaktem Gesichtsfeld.


Download Bestellschein

Video über den Einsatz und den Gebrauch der "Sehkarten". Sprache: Deutsch