Bus-ID-Projekt

Mitarbeit bei einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertem Verbundprojekt.
Ziel war es, eine RFID-basierte akustische Unterstützung blinder und sehbehinderter Menschen für Orientierung und Information beim Zugang zu ÖPNV und an Ampeln zu schaffen.

Vereinfacht gesagt ging es darum, blinden und sehbehinderten Menschen durch Einsatz von Funktechnologie das Auffinden und Nutzen von Ampelmasten und wichtigen Informationsstellen beim ÖPNV zu erleichtern/zu ermöglichen.

Projektpartner:
DBSV, Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband
Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
KramerAlbrecht Ingenieursgesellschaft mbH & co.KG
RTB GmbH & co. KG


Projektdauer: Zwischen 2011 und 2014
Projektbeschreibung: hier zum nachlesen